Rosenheim – Anfang des Jahres kürte die AfD den Gastronom Franz Bergmüller zum Direktkandidaten im Stimmkreis Rosenheim-West und zum Spitzenkandidaten für den Bezirk Oberbayern zur anstehenden Landtagswahl. Doch dann kam es zu einem parteiinternen Streit. Dabei geht es um die Frage, ob Bergmüller 2013 bei seinem Eintritt in die AfD zugleich noch Mitglied bei den Freien Wählern war.

Eisenstadt – Österreichs Verkehrs- und Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) erwägt offenbar, bei der Landtagswahl im Burgenland 2020 als Spitzenkandidat der Freiheitlichen anzutreten. Eine Kandidatur schließe er „ganz und gar nicht“ aus, erklärte der 47-jährige FPÖ-Politiker am Mittwoch in einem Gespräch mit dem ORF-Studio in Eisenstadt. Eine endgültige Entscheidung darüber wolle er innerhalb der nächsten 12 Monate treffen.

Bozen – Über viereinhalb Jahren ist Arno Kompatscher nun Landeshauptmann von Südtirol, und geht man nach der letzten Umfrage vom 10. August, dann könnte er es durchaus auch über den 21. Oktober hinaus bleiben. An diesem Tag wird an Etsch und Eisack ein neuer Landtag gewählt. Kompatscher tritt erneut als Spitzenkandidat der seit 1948 durchgängig regierenden Südtiroler Volkspartei (SVP) an – dort ist er unangefochtene Nummer eins, doch an der Wahlurne könnten er undseine Partei gehörig Federn lassen. Gut vorstellbar ist, dass die Koalitionskarten im Herbst neu gemischt werden.

Wien – Der Wirtschaftssprecher des Neos-Klubs im Nationalrat, Sepp Schellhorn, hat die von Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) angekündigte Abschaffung der Lehrlingsausbildung für Asylbewerberbis 25 Jahren in Mangelberufen scharf kritisiert. „Das ist völlig realitätsfremd und zynisch und legt die geringe Wirtschaftskenntnis des Herrn Vizekanzler bloß“, so der Neos-Abgeordnete in einer aktuellen Stellungnahme.