Salzburg – Die ÖVP in der Stadt Salzburg hat Anfang der Woche ihre Kandidatenliste für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am 10. März 2019 aufgestellt. Spitzenkandidat der Schwarzen ist Bürgermeister Harald Preuner, auf Platz zwei folgt die vormalige Neos-Baustadträtin Barbara Unterkofler, den dritten Platz belegt Klubobmann Christoph Fuchs.

Salzburg – Der Holzerbauer Rupert Quehenberger aus Annaberg im Tennengau ist neuer Präsident der Landwirtschaftskammer Salzburg. Der 47-Jährige, der in seiner Heimatgemeinde auch als engagierter Lokalpolitiker der ÖVP bekannt ist, erhielt am 9. Dezember bei der Wahl in der Vollversammlung im Salzburger Hotel Hefterhof rund 90 Prozent der Stimmen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Wien/Linz – Der Neos-Parlamentsklub im Nationalrat konnte für seine nächste Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Zukunftswerkstatt Europa“ einen prominenten Diskussionspartner gewinnen: Am 23.11. wird der deutsche Historiker, Schriftsteller, Journalist und diesjährige Gastredner der Salzburger Festspiele, Philipp Blom, in Linz mit Politikerinnen der pinken Partei über Herausforderungen in der EU debattieren. Die Neos betrachten viele aktuelle Entwicklungen in der Union mit Sorge, vor allem die wachsende EU-Skepsis und das Aufkommen des Rechtspopulismus.

Wien – Neben der ÖVP und der FPÖ haben auch die Wiener Neos scharfe Kritik an den Luxus-Apanagen bei dem von der Stadt geförderten Verein Wiener Kinder- und Jugendbetreuung geübt. Klubchef Christoph Wiederkehr forderte nun die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft auf, in der Sache aktiv zu werden. „Die Ermittlungsbehörden sollen sich anschauen, ob hier ein strafrechtlich relevanter Tatbestand besteht“, erklärte der Neos-Politiker mit Blick auf einen aktuellen Bericht des Rechnungshofes.

Salzburg – Die Salzburger Neos haben sich gegen den Vorschlag der FPÖ, eine Teststrecke mit Tempo 140 auf der A1 zwischen der Landesgrenze bei Mondsee und Salzburg-Nord einzurichten, ausgesprochen. „Dieses Vorhaben steht im direkten Gegensatz zu den Vorstellungen der Umweltministerin Köstinger, den Umweltschutz in Österreich forcieren zu wollen“, so Sepp Egger, Klubobmann und Verkehrssprecher der Neos im Salzburger Landtag.

Wien – Die Junge ÖVP hat die SPÖ aufgefordert, der im Nationalrat beschlossenen Novelle zur Verlängerung der Förderung für Biomasse-Kraftwerke im Bundesrat zuzustimmen. „Wer den in Österreich produzierten Ökostrom abdreht, der dreht den importierten Atomstrom auf“, erklärte die niederösterreichische JVP-Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck am Montag. Dies gehe, so die 31-jährige Politikerin der Volkspartei, auf Kosten der Umwelt.